Wahlberg-RundwegWahlberg-RundwegWahlberg-Rundweg

sehen. Der schmale Pfad folgt nun dem Lauf des Gepkerbaches und nach kurzer Strecke treffen wir wieder auf einen breiteren Wanderweg. Diesem folgen wir bergab nach rechts, begleitet vom Gepkerbach. Dort, wo der Bach unter dem Wanderweg hindurch auf die rechte Seite des Weges wechselt, folgt nochmals ein Abzweig, welchem wir nach schräg links folgen, ein weiteres Stück bergab. Weiter unten entdecken wir rechter Hand eine Hütte im Wald und passieren einige Fischteiche und Wiesen. Die Landschaft öffnet sich hier, und bald erreichen wir an einer Wegkreuzung den tiefsten Punkt unserer Wanderung.

Wir biegen an der Kreuzung nach links ab („W“ und „B7“) und gehen nach ein paar Schritten erneut nach links („A1“). Der Weg führt uns an einer Wiese entlang leicht bergauf in den Wald hinein. An einer Weggabelung halten wir uns rechts und folgen weiter dem „A1“. Stetig geht es durch den Wald bergauf, immer wieder lädt eine Bank am Wegesrand zum Verschnaufen ein. Nach ungefähr 25 Minuten sind wir oben angekommen und treffen wieder auf den uns schon bekannten Hinweg. Wir halten uns hier rechts und wandern zurück zum Ferienhäuschen, wo wir links in Richtung Hotel abbiegen.

Nach dieser abwechslungsreichen Berg- und Talwanderung haben wir uns ein kühles Getränk verdient!

Wanderbeschreibung als pdf herunterladen...

TourinformationenTourinformationenTourinformationen

Es geht entlang am Flusslauf und hinauf durch alten Baumbestand.

  • Länge: ca. 7,7 km
  • Dauer: ca. 2 Stunden
  • Schwierigkeit: mittelschwer
  • Steigung/Gefälle: 215 m